Informieren - Involvieren - Initiieren Digitale Innovation in der Schweiz

auf Deutsch wechseln switch to English

zur Scorecard

Scorecard

Themen

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 % Basisinfrastrukturen
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 % Internationale Wettbewerbsfähigkeit
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 % Mobilität
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 % Öffentliche Hand & Politik
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 % Medien
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 % Fachkräfte & Bildung
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 % Gesellschaft & Verhalten
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 % Rechtsnormen & Legiferierung
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 % Sicherheit
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 % Energie
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 % Wirtschaftssektoren
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 % Gesundheit
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 % Forschung & Innovation
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 % Digitale Identität
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 % Industrie 4.0
100% - 75% 74% - 45% 44% - 0%
Embed

Bevölkerungsumfrage 2016

Während die Digitalisierung ganze Branchen auf den Kopf stellt, stehen Einzelpersonen genauso vor Veränderungen. In einer Umfrage wird daher die Schweizer Bevölkerung befragt, wie sie mit dem digitalen Wandel umgehen, neue Technologien nutzen und die Auswirkungen der Digitalisierung wahrnehmen - was sagen und fühlen die Leute in der Schweiz?

Gesellschaft & Verhalten Alle Umfrageergebnisse

Dialog


Digitaliseirung in der Industrie - Details wären interessant

Fred Gautschi, zuletzt diskutiert am 1 Kommentare

Ausbildung

Beat Rüedi, zuletzt diskutiert am 0 Kommentare

Wie bringen wir die PS auf die Strasse?

Thomas D. Meyer, zuletzt diskutiert am 1 Kommentare

Wie bringen wir die "PS" auf die Strasse?

Matthias Kaiserswerth, zuletzt diskutiert am 1 Kommentare
mehr lesen

Dialog Index & Scorecard


Digitaliseirung in der Industrie - Details wären interessant

Interessant und guter Überblick. Bei der Industrie würde ich aber doch mehr Details über die für die Schweiz wichtigsten Branchen in der Industrie wünschen. Da gibt es auch sehr grosse Unterschiede und diese sind bedeutsam für die Beurteilung der Digitalisierung und damit der Konkurrenzkraft der Branchen

Fred Gautschi, zuletzt diskutiert am

Hallo Fred. Die Detaisl des Digitalen Index pro Branche folgen bald, sind in Arbeit - stay tuned Thomas D. Meyer, Accenture, 11.03.2016 um 12:13

beantworten

Ausbildung

Wir sollten weniger über die zu erlangenden Kompetenzen der SchülerInnen als viel mehr über die digitale Ausbildung der Fachdidaktik-DozentInnen an den PH's diskutieren. Solange diese mit PowerPoint-unterstützten Referaten "das Höchste der Gefühle" erreichen, ändert sich gar nichts in der Schule. Lehramtsstudierende sollen die digitalen Medien nicht in Workshops in den Digital Learning Center, sondern im fachdidaktischen Unterricht kennen- und vorallem anwenden lernen. Dazu müssen die FD-Dozierenden ausgebildet sein. Und diese Ausbildung wäre die vornehme Aufgabe der DLC an den PH's.

Beat Rüedi, zuletzt diskutiert am
beantworten

Wie bringen wir die PS auf die Strasse?

Gang einlegen und aufs Gaspedal drücken.. Im Ernst, indem wir durch alle Bereiche die digital.swiss auflistet, Handlungsfelder identifizieren und Mitstreiter suchen, die bereit sind einen Beitrag zu leisten. Die Veränderung beginnt im Kopf. Wenn man die Bevölkerungsumfrage anschaut und die Antworten auf die Fragen selektiert nach "Grad der Internetnutzung" sieht man, dass die nicht oder wenig Nutzer z.T. ziemlich anders denken als der Rest.

Thomas D. Meyer, zuletzt diskutiert am

Hallo Thomas Das Erfolgsrezept für die Digitalisierung ist dasselbe wie bei jedem Software/ICT-Projekt - Agilität: Kurze Zyklen, enger Austausch, konkrete Ergebnisse, Offenheit für Veränderungen. Mit diesem Mindset kriegt man die PS problemlos auf die Strasse. Herzliche Grüsse Reto Trinkler, 20.03.2016 um 12:13

beantworten

Wie bringen wir die "PS" auf die Strasse?

Trotz unserer hervorragenden Hochschulen und Universitäten haben wir im Bereich der IT Innovation - also der Umsetzung von Forschungsergebnissen in Anwendungen oder gar Gründung von Startups noch einen enormen Aufholbedarf im Vergleich zu anderen Ländern. Was muß geschehen, damit wir hier besser werden? Ich lade Sie ein hier Ihre Ideen mitzuteilen und zu diskutieren.

Matthias Kaiserswerth, zuletzt diskutiert am

Hallo Matthias Meine kurze und persönliche Antwort lautet: Die Leidensfähigkeit, die ein Startup-Unternehmer in der Schweiz in diesem Bereich braucht, ist enorm. Warum? Ich habe vor 3 Jahren ein Unternehmen im Bereich KI gegründet. Eine Technologie, die ohne Frage einer der wichtigen Treiber - wenn nicht der wichtigste - der Digitalisierung ist. Südkorea investiert aktuell 760M in die Industrialisierung von KI, der SNF 25M in Big Data Forschung. Aber es geht hier nicht nur ums Geld. Es geht um das Mindset. Ich bin während der ersten zwei Jahre fast verzweifelt, weil praktisch niemand hier auch nur ansatzweise die Zusammenhänge gesehen hat (oder sehen wollte). Heute reden alle von Digitalisierung und KI und wir sind mit einem Produkt auf dem Markt. Dies ausschliesslich dank Business Angels aus dem privaten Umfeld. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle! Gerne können wir hier oder an anderer Stelle weiterdiskutieren. Meine Erfahrungen würden mittlerweile fast ein Buch füllen :-) Herzliche Grüsse Reto Trinkler, CEO Quantinum AG Reto Trinkler, 20.03.2016 um 12:13

beantworten

Willkommen auf dem Themenfeld Fachkräfte und Bildung

Als Themenverantwortlicher freut es mich, dass Sie sich für unsere Indikatoren interessieren. Ohne einen grossen Fokus auf die Bildung wird die Schweiz Mühe bekunden, die digitale Revolution erfolgreich meistern zu können. Helfen Sie mit! Publizieren Sie Ihre Ideen und Anlässe auf dieser Webseite. Besten Dank!

Alain Gut, zuletzt diskutiert am
beantworten

Aktuelle Projekte

IoT mit LoRa www.loriot.io

www.loriot.io

Loriot.io services and software enable you to operate large scale Internet of Things (IoT) networks based on the LoRaWan technology.
Our geographically distributed LoRaWan cloud is providing low-latency access to your gateways, back-ends and users world-wide. Since 2015, it has been delivering convincing, responsive IoT proof-of-concept (POC) projects for our customers in more than 65 countries. It has significantly reduced their development effort and shortened time to market.
For IoT network deployment, our software is available as a managed or unmanaged service on our infrastructure, or can be licensed for your private cloud or bare metal servers.

IoT Internet of Things LoRaIoT Internet of Things LoRa
Logo

Verankerung der Themen "Digitalisierung" und "Startups" bei den deutschsprachigen Wirtschaftsführern

Eigene Dossiers mit täglichen News-Meldungen, die aufzeigen, welche Firmen und Themen zum Fortschritt beitragen. Dazu exklusive Interviews mit CEO's, VR's, Gründern. Dossier "Startups": http://www.moneycab.com/mcc/landing_page/startups/ Dossier "Digitalisierung": http://www.moneycab.com/mcc/landing_page/digitalisierung/ Moneycab ist seit 2001 als reines Online-Medium bei Wirtschaftsführern verankert. Es werden seit längerer Zeit alle Kanäle (Apps, Newsletter, Soziale Medien) für die Leser vollumfänglich kostenlos zu Verfügung gestellt. Zudem ist Moneycab das erste rein virtuelle Medienunternehmen der Schweiz.
mehr Projekte

Eigenes Projekt vorstellen


Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Letzte Publikationen

Switzerland’s Top500 - Capturing the Digital Opportunity

Digital transforms business. This is increasingly apparent both in the strategies of Switzerland’s largest companies and in the Swiss economy as a whole. Swiss Growth Champions stand apart by consistently outperforming their peers—often by a wide margin. While there are several reasons for their success, findings from a recent survey conducted by Accenture and the IMD World Competitiveness Centre suggest that one of the most important factors is their willingness to embrace the opportunities that exist in today’s digital age. 

Of course, those winning digital strategies differ by industry, and even by company. But the Growth Champions have this in common: A clear understanding of digital’s potential to transform value-creation strategies and business models that have not changed since the industrial age. As a result, they are generating larger proportions of sales and profits from their digital activities. What can other companies learn from their example? This report is intended to help them find out.

https://www.accenture.com/ch-e...

Switzerland’s Top500 :

Swiss eHealth Barometer zeigt den aktuellen Stand und die Entwicklung von eHealth in der Schweiz

Seit 2010 zeigt das Swiss eHealth Barometer jährlich den aktuellen Stand und die Entwicklung von eHealth in der Schweiz auf. Innerhalb der letzten zwölf Monate haben die elektronische Aufzeichnung von Gesundheitsdaten und der routinemässige interne Austausch solcher Daten zugenommen. 

Im Vorjahr zeigten die verschiedenen Indikatoren trotz verbreitetem Einsatz von IT im Gesundheitswesen noch eine wenig systematische Vernetzung von Spitälern, Alters- und Pflegeheimen, Ärzteschaft oder Apotheken. Die Vernetzung innerhalb der eigenen Gesundheitsorganisation ist innerhalb der letzten zwölf Monate angestiegen. Am stärksten intern vernetzt sind dabei Spitäler und Ärztinnen und Ärzte. Der Empfang vom Daten von ausserhalb der eigenen Institution und der Austausch von Daten mit externen Akteuren findet dagegen weniger routinemässig statt und hat sich gegenüber dem Vorjahr nur wenig entwickelt.

Mehr Infos und Studienergebnisse auf infosocietydays.ch

Link:infosocietydays.ch
mehr Publikationen

Eigene Publikation einreichen


Aktuelle Anlässe

Timeline

Einblick in die faszinierende Welt der Informatik an den Informatik-Tagen in Zürich

Am 3. & 4. Juni 2016 finden im Grossraum Zürich die ersten Informatiktage statt. An diesen beiden Tagen geben rund 70 Unternehmen und Institutionen Einblick in die faszinierende Welt der Informatik.

Mehr Infos auf informatiktage.ch

UX Lausanne 2016

UX Lausanne 2016 is dedicated to “How User Experience impacts Businesses and Organisations”.
During 2 days, 7 great speakers from Europe and the USA will present practical cases form their day-to-day work. They will show how UX methods may improve the structure, the working process, the communication and the creativity of your company.

More information and registration on our website http://2016.uxlausanne.com

42. Swiss Telecommunication Summit: Shaping the Digital Future

Airbnb und Uber sind die meistgenannten Beispiele für neue Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft. Kaum eine Branche ist vor digitalen Eroberern sicher und die neuen Mitbewerber dringen erfolgreich in bestehende Märkte ein. Aber sind diese Unternehmen Vorbilder für unsere Wirtschaft? Viele Schweizer Unternehmen haben ihre Produkte und Dienstleistungen laufend weiterentwickelt und können sich trotz höherem Kostenniveau im Wettbewerb behaupten. Nun stehen diese Unternehmen vor der Herausforderung, bewährte Prozesse und Geschäftsmodelle fortzuführen und gleichzeitig die Transformation zu einem digitalen Unternehmen zu meistern. Wie wird ein Konzern agil? Kannibalisieren neue Dienste das alte Geschäft? Passen Strukturen und Prozesse zu den neuen Risiken und Chancen? Wie dieser Spagat gelingen kann, zeigen erfolgreiche Digital Leader aus der Schweizer Wirtschaft.

Das asut-Seminar gehört zu den führenden Anlässen der ICT-Branche in der Schweiz und über 800 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien treffen sich im Kursaal Bern.

asut-Seminar - Shaping the Digital Future


Swissmem Industrie Tag 2016: Unterwegs in die digitale Zukunft.

Die Digitalisierung verändert die Welt fundamental. Das betrifft auch die Industrie. Der Industrietag 2016 beleuchtet die Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie.

Mehr Infos und Anmeldung auf swissmem.ch

ICT Skills 2016: Wir machen Zukunft.

Vom 6. - 8. September 2016 finden am Hauptbahnhof Zürich bereits zum zweiten Mal die ICTskills statt. Während drei Tagen zeigen Unternehmen, Verbände und Bildungsanbieter die spannenden und vielfältigen Berufe, welche die Welt der Informations- und Kommunikationstechnologien bereithält.

Mehr Infos auf ict-skills.ch

Digital Festival

Das Digital Festival ist eine Plattform auf der Grossunternehmen, Startups und Innovatoren sich austauschen können - eine Plattform die nicht nur aus Vorträgen renommierter Redner besteht, sondern auch hands-on Workshops anbietet und Europa’s technisches Talent anzieht. Unsere Vision ist es die grössten Player in der Startup-, Tech- und Digitalszene während einer qualitativ hochwertigen Veranstaltung zusammen zubringen.
Das Digital Festival besteht aus 4 Teilen: beginnend mit dem WOW-Day werden beeindruckende Redner mit Vorträgen rund um die Themen Innovation und Kreativität inspirieren. Am folgenden Transformers-Day steht im Fokus, wie Unternehmen an der Technologischen Revolution teilhaben können und der Wissenstransfer aus der Tech-Welt in das Unternehmen gestaltet werden kann.
Gleichzeitig wird HackZurich 2016 mit 500+ Programmierern stattfinden an dem 120+ Prototypen entwickelt werden - ein weiterer inspirierender Input für Ihr eigenes Unternehmen. Zusätzlich zu den Vorträgen wird es jeden Nachmittag sogenannte Lab-Sessions geben in denen die Teilnehmenden hands-on über verschiedene Themen etwas lernen können.

www.hackzurich.com & www.digital-festival.org

mehr Anlässe

Anlass hinzufügen


Anlass hinzufügen